zurück zur Übersicht

Komplikationen im Rahmen der Vasektomie

Es gibt mögliche Komplikationen in Folge der Vasektomie - jedoch treten diese nur in sehr seltenen Fällen auf.

Eine der Komplikationen ist die mögliche Nachblutung, nach Vornahme der Vasektomie. Während der Vasektomie verletzte Blutgefäße können nachbluten und zur Entstehung eines Hämatoms führen. Sollte ein Hämatom entstehen, können als dessen Folge auch Druckschmerzen entstehen.

Im Falle einer Blutung ist es wichtig, sich sofort an den Arzt zu wenden. Dieser wird alle notwendigen Maßnahmen und/ oder eine medikamentöse Behandlung vornehmen.

Ebenso ist es möglich, dass eine lokale Infektion durch die Vasektomie entsteht. Diese kann sich als lokale Rötung mit Schmerzbegleitung äußern. Für diesen Fall wird der Arzt die notwendigen Maßnahmen festlegen und Ihnen bei Bedarf eine antibiotische Medikation verschreiben.

Sehr selten kann auch die Rötung des Hodensacks auftreten.

Grundsätzliche Anzeichen für eine Komplikation:

  • Fieber
  • Rötungen, auch lokale Rötungen
  • Beschwerden beim Wasserlassen
  • unnatürliche Verfärbungen (Umgebung des Eingriffs, Hodensack)
  • Blutungen im Bereich des Eingriffs oder des Verbands

Sollten Sie diese oder ähnliche Beschwerden und Symptome bemerken, wenden Sie sich an Ihren Spezialisten für Vasektomie.

Vasektomie Zentrum Berlin

Immer mehr Paare entscheiden sich für eine Vasektomie als dauerhafte Methode der Empfängnisverhütung. Unser Team ist vom ersten Gespräch bis zur Durchführung der Vasektomie in unseren modernen Praxisräumen in Friedrichshain für Sie da.

Vereinbaren Sie jetzt telefonisch ein Informations- und Aufklärungsgespräch.

T: (030) 120 535 150
F: (030) 42 10 89 48
E-Mail: info@berlin-vasektomie.de