zurück zur Übersicht

Wie sicher ist die Vasektomie?

Die Vasektomie zählt zu den sichersten Verhütungsmöglichkeiten. Sie ist eine einfache Möglichkeit der permanenten Verhütung.

Da die Samenleiter bei der Vasektomie durchtrennt und anschließend verschlossen werden, ist die Durchleitung der Spermien zuverlässig unterbrochen.

Trotzdem sollten Männer die vollständige und nachhaltige Durchtrennung des Samenleiters prüfen lassen. Denn nach der Vasektomie kann es trotz einwandfreiem Eingriff zu einem unerwünschten Durchlass der Spermien kommen. Solch eine ungewollte Wiedervereinigung der Samenleiter kann in seltenen Fällen auftreten. Dies ungeachtet einer optimalen operativen und postoperativen Versorgung.

Die Überprüfung wird mit Hilfe eines Spermiogramms vorgenommen. Hierbei wird das Ejakulat auf Spermien hin untersucht.

Vasektomie - die permanente Verhütungsmethode

Männer, die sich für eine Vasektomie entscheiden, sollten beachten, dass die Vasektomie grundsätzlich eine permanente und endgültige Verhütungsmethode ist.

Gleichwohl ist eine Operation zur Wiedervereinigung der Samenleiter möglich. Der Erfolg bei der sogenannten Refertilisierungsoperation kann nicht garantiert werden.

Damit gilt das Fazit: die Vasektomie ist eine sehr sichere Form der Verhütung. Ebenso wird die Vasektomie von Experten schnell und routiniert durchgeführt. Doch eines bleibt den Männern/ Paaren belassen: eine klare und endgültige Entscheidung.

Vasektomie Zentrum Berlin

Immer mehr Paare entscheiden sich für eine Vasektomie als dauerhafte Methode der Empfängnisverhütung. Unser Team ist vom ersten Gespräch bis zur Durchführung der Vasektomie in unseren modernen Praxisräumen in Friedrichshain für Sie da.

Vereinbaren Sie jetzt telefonisch ein Informations- und Aufklärungsgespräch.

T: (030) 120 535 150
F: (030) 42 10 89 48
E-Mail: info@berlin-vasektomie.de